Buch lesender Mensch mit Bücherregal im Hintergrund
© Hero Images/Corbis

Reformkompass: Lehrmaterial

Lehr-Videos

Lehr-Videos - Politisch-strategische Steuerung

Prof. Dr. Friedbert W. Rüb

Prof. Dr. Friedbert W. Rüb ist seit dem Sommersemester 2009 Professor für Politische Soziologie und Sozialpolitik am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin. Zuvor war er unter anderem Professor für Politische Wissenschaft an der Universität Hamburg im Teilbereich "Regierungslehre der Bundesrepublik Deutschland", unter besonderer Berücksichtigung der empirischen Policy-Analyse. Im Interview mit der Bertelsmann Stiftung vom Mai 2014 spricht er über den Stellenwert der strategischen Politikgestaltung aus heutiger Sicht und darüber, was eine erfolgreiche politische Reform ausmacht.



Dr. Andreas Kießling

Dr. Andreas Kießling ist derzeit Leiter der Energiepolitik Bayern bei der E.ON SE. Zwischen 2006 und 2008 arbeitete er bei der Bertelsmann Stiftung als Projektmanager im Bereich Politische Reformprozesse und politische Führung. In einem im Mai 2014 geführten Interview mit der Bertelsmann Stiftung spricht er über die Kennzeichen eines strategiefähigen Politikers und über die Rolle der Bürger bei der strategischen Gestaltung von Politik.



Vito Cecere

Vito Cecere ist Beauftragter des Auswärtigen Amts für Informationstechnik und Leiter der IT-Gruppe im Auswärtigen Amt. Zuvor war er zwischen 2005 und 2007 unter anderem Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Im Interview mit der Bertelsmann Stiftung vom Mai 2014 benennt er die wichtigsten Voraussetzungen für strategisches Handeln in der Politik und erläutert, welche Eigenschaften ein strategiefähiger Politiker besitzen sollte.



Lehr-Videos - Stories of Change

Luis Lacalle

Luis Alberto Lacalle de Herrera war von 1990 bis 1995 Präsident Uruguays. Seine marktliberalen Wirtschaftsreformen erlitten 1992 einen empfindlichen Dämpfer, als weitreichende Privatisierungspläne per Referendum gestoppt wurden. In einem am 20. September 2011 geführten Interview mit Jan Hofmeyr, Programmleiter des südafrikanischen Institute for Justice and Reconciliation, spricht er über Versöhnung und Amnestie nach Militärherrschaft sowie über Privatisierung und politische Kommunikation.



Petre Roman

Petre Roman war von 1989 bis 1991 der erste postkommunistische Premierminister Rumäniens. In den Wochen nach dem Sturz Ceaușescus  musste der politisch unerfahrene Ingenieur zugleich stabilisieren, demokratisieren und modernisieren. In einem am 20. September 2011 geführten Interview mit Ibrahim Hegazy, Professor an der American University in Kairo, erläutert er die Bedingungen für erfolgreichen Regimewechsel und die ersten Schritte zur Stabilisierung der neuen demokratischen Ordnung.



Norbert Mao

Norbert Mao ist Vorsitzender der Democratic Party, als deren Präsidentschaftskandidat er 2011 erfolglos gegen Amtsinhaber Museveni antrat. Zuvor hatte er 2006 die Gouverneurswahlen im nördlichen Gulu-Distrikt gewonnen. Dort vermittelte er erfolgreich zwischen den bewaffneten Rebellen der Lord’s Resistance Army und der ugandischen Regierung. Im Interview mit dem ugandischen Journalisten Tom Gawaya Tegulle vom Frühjahr 2011 stellt er sein Selbstverständnis als Politiker und die Gründe für seine Erfolge beim Konfliktmanagement dar.



Jamil Mahuad

Jorge Jamil Mahuad Witt war von 1998 bis 2000 Präsident Ecuadors. Er wurde inmitten einer schweren Wirtschaftskrise durch Demonstrationen und eine Militärrevolte zur Abdankung gezwungen. In seiner Amtszeit gelang Mahuad die erfolgreiche Beilegung eines schweren Grenzdisputs mit Peru. Im Interview mit der togolesischen Beraterin Nicole Kekeh benennt er die Erfolgsfaktoren bei seinen Verhandlungen mit dem peruanischen Präsidenten Fujimori.



Muster-Präsentationen


Praxis-Präsentationen